Hafenstadt in Norwegen

Norwegens Landschaften und Städte sind voller Kontraste

Eine Reise nach Norwegen führt hoch in den Norden in das Land der gewaltigen Fjorde und mächtigen Berge. Der Sommer ist hier vom Licht durchflutet, der Herbst golden und farbenfroh. Ein Urlaub in Norwegen ist nicht nur wegen der faszinierenden Landschaften interessant.
Weiterlesen
Dazu zählen die schier nicht enden wollenden Küsten, das pittoreske Südnorwegen sowie die ausgedehnten Waldregionen in Ostnorwegen. Auch der Städte wegen lohnt sich ein Urlaub in Norwegen. Sei es Oslo, die dynamische Hauptstadt des Landes, oder Bergen, das kulturelle Zentrum des Landes. Zu den Hauptattraktionen in Oslo zählen das Stadtviertel Tjuvholmen, die Sprungschanzen des Holmenkollen sowie die Neue Oper. Dazu kommen noch das königliche Schloss und herausragende Museen. Von Bergen aus ist es nur ein kurzer Weg in eine Fjordlandschaft, deren Besuch als unvergessliches Urlaubserlebnis in Erinnerung bleiben wird. Die Stadt selbst zählt zu den schönsten in ganz Skandinavien. Der Markt Torget bildet das Zentrum der farbenfrohen Stadtmitte.

Wanderurlauber finden in Norwegen ideale Bedingungen vor

Trondheim, in der Mitte Norwegens gelegen, ist ein idealer Ausgangsort für einen Trip nach Nordnorwegen, mit seinen atemberauenden Küstenlandschaften, Berge, um die sich Sagen und Mythen ranken, mächtigen Massiven aus Fels und die gigantische Hochebene der Finnmarksvidda. Ein weiteres beliebtes Reiseziel in Nordnorwegen ist Hammerfest, die Stadt, die in Europa am weitesten im Norden liegt. Besonders sehenswert ist hier der Naturhafen. Der Osten Norwegens ist bei Wanderurlaubern hoch geschätzt. Denn die Hochebene des Dovrefjells und Rondane sind ausgezeichnete Wanderregionen. Lohnenswert ist auch ein Besuch der Stadt Lillehammer. Das Freilichtmuseum Maihaugen ist eine der Touristenattraktionen in dem Ort, in dem einst die Olympischen Winterspiele stattfanden.
Nach oben